Ausflugsziele im Ruppiner Seenland

Fehrbellin, Linum

Kurz vor Fehrbellin steht das Denkmal für den Großen Kurfürsten, der 1675 an diesem Ort die Schweden erfolgreich in die Flucht schlug. Im Storchendorf Linum finden Kraniche und andere Zugvögel bei den Linumer Teichen einen reich gedeckten Tisch.

Fürstenberg

Fürstenberg an der Havel bietet viele Möglichkeiten für Wassersportler. Himmelpfort mit dem Weihnachtspostamt ist ein Ortsteil von Fürstenberg. Unweit von Fürstenberg befindet sich
die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück.

Kremmen

Das Scheunenviertel in Kremmen wurde umfassend saniert. Heute laden kulturelle und gastronomische Einrichtungen zum Verweilen ein, Antiquitäten und Kunsthandwerk kann käuflich erworben werden.

Liebenberg

Unicode

Schloss Liebenberg mit Park liegt zwischen Löwenberg und Liebenwalde. Der Gutshof beherbergt ein Hotel und Restaurant. Der schöne Landschaftspark wurde von J.P. Lenné gestaltet.

Lindow

Lindow mit ca. 3000 Einwohnern, umgeben von drei Seen, dem Wutzsee, dem Gudelacksee und dem Vielitzsee ist staatlich anerkannter Erholungsort im Naturpark Stechlin – Ruppiner Land.

Neuruppin

Die Stadt Neuruppin ist ein besonderes Kleinod aus der Zeit des Frühklassizismus. Theodor Fontane und Karl Friedrich Schinkel verbrachten hier ihre Kindheit. Friedrich der Große verlebte in Neuruppin seine Jugendjahre

Neustadt Dosse

In Neustadt (Dosse) werden seit 1788 erfolgreich Pferde gezüchtet. Die Mumie vom Ritter Kalebuz, der Japanische Garten und die unberührte Natur der Kyritzer Seenkette sind beliebte Ausflugsziele im Dosse-Seenland.

Oranienburg

Das prachtvolle Schloss Oranienburg mit herrlichem Schlosspark ist bequem mit der S-Bahn zu erreichen. Der Freizeit- und Saurierpark Germendorf lädt zu einem spannenden Ausflug mit der ganzen Familie ein

Rheinsberg

Im Schloss Rheinsberg verbrachte der Kronprinz Friedrich II glückliche Jahre vor seiner Regentenzeit als König von Preußen wurde.Heute kann das Schloss besichtigt werden. Die Rheinsberger Seenkette ist ein beliebtes Urlaubs- und Erholungsgebiet.

Stechlinsee

Mit seinem Roman „Der Stechlin“ hat Fontane schon im 19. Jahrhundert dem Stechlinsee ein Denkmal gesetzt. Neuglobsow liegt unmittelbar am Stechlinsee. Im Naturparkhaus in Menz erhalten Besucher Informationen zum Naturpark Stechlin-Ruppiner Land.

Velten

Das reiche Tonvorkommen und über 35 Ofenfabriken um 1900 begründeten den Ruf von Velten als berühmte Kachelofenstadt. Im Ofen- und Keramikmuseum in Velten können Besucher die Vielfalt der Kachelöfen ab dem 16. Jahrhundert und Designkeramik von Hedwig Bollhagen bewundern.

Zehdenick

Die Havelstadt Zehdenick war einst wichtige Schifferstadt in der Mark. Das Schiffermuseum „Carola“ liegt hier vor Anker. In der Altstadt können sie die guten GEISTER von Zehdenick aufspüren.
1910 standen in Mildenberg über 60 Ringöfen – heute noch erlebbar im Technikmuseum im Ziegeleipark in Mildenberg.

Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

2001 wurde der Naturpark als 15. Großschutzgebiet in Brandenburg deklariert. Der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land reicht von Fürstenberg an der Havel bis Neuruppin. Beliebt bei Tauchern und Anglern sind die nährstoffarmen Klarwasserseen, wie der bekannte Stechlinsee.

Ein Rund-Radweg mit Gesamtlänge von 215 km verbindet die schönsten Orte im Ruppiner Land. (Neuruppin – Rheinsberg – Neuglobsow – Fürstenberg – Himmelpfort – Zehdenick – Liebenwalde – Oranienburg – Birkenwerder – Hohen Neunedorf – Neuruppin)