Ausflugsziele in der Uckermark

Die Uckermark ist der nordöstliche Teil des Bundeslandes Brandenburg und ist extrem dünn besiedelt. Fast 60% der Gesamtfläche sind Landschaftsschutzgebiete, Biosphärenreservate oder andere Naturschutzgebiete. Ihren Namen verdankt die Uckermark dem kleinen Flüsschen Uecker, welches sich durch die hügelige Seenlandschaft schlängelt. Ukra ist slawischen Ursprungs und bedeutet so viel wie „schlängeln“.

Angermünde

Angermünde ist eine uckermärkische Kleinstadt aus dem 13. Jahrhundert. Ortsteile von Angermünde gehören teilweise zum Nationalpark „Unteres Odertal“ und zum Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Annenwalde

Annenwalde hatte früher eine Glashütte und ist gegenwärtig eine romantische Künstlersiedlung mit Ateliers und Werkstätten. Die Glasmacherkunst wird ebenfalls forgeführt.

Boitzenburg

Das Märchenschloss Boitzenburg ist heute ein Ferienparadies für Kinder und Familien. Im Marstall in Boitzenburg gibt es eine Schokoladenmanufaktur, eine Kaffeerösterei und eine Brauerei.

Lychen

Der staatlich anerkannte Erholungsort Lychen ist ein Zentrum für Wassertourismus im Naturpark Uckermärkische Seen. Die Flößerei hat hier Tradition. In Lychen haben sich viele Künstler niedergelassen.

Prenzlau

Prenzlau, die Stadt am Uckersee, erhielt bereits im 13. Jahrhundert das Stadtrecht und einige Baudenkmäler erinnern noch an vergangene Zeiten, obwohl die Stadt im Krieg stark zerstört wurde.

Templin

Templin ist anerkannter Kurort mit Natur-Therme. Die Stadtmauer mit Toren und einige Wiekhäuser stammen noch aus dem Mittelalter. Beliebtes Ausflugsziel ist die Westernstadt EL DORADO.

Naturschutzgebiete in der Uckermark

Nationalpark Unteres Odertal

Der Nationalpark Unteres Odertal ist eine der letzten natürlichen Flussauen-Landschaften Mitteleuropas und ein grenzüberschreitender Park mit der Republik Polen. Das Paradies für Wasservögel lässt sich auch über einen Uferradweg erkunden. Nationalparkhaus und Besucherzentrum befindet sich in Criewen.

Uckermärkische Seen

Der Naturpark Uckermärkische Seen liegt nördlich von Prenzlau, zwischen Templin und Fürstenberg. Mit ca. 230 Seen und einem ausgebauten Wasserwandernetz ist er besonders beliebt bei Wassersportlern. Sitz der Naturparkverwaltung ist Lychen

www.kalendarium-uckermark.de