Fürstenberg an der Havel und Himmelpfort

Die letzte Eiszeit hinterließ das „Fürstenberger Seenland“ mit ausgedehnten Wäldern und unzähligen Seen. Fürstenberg ist zwischen drei Seen – dem Röblinsee, Baalensee und Schwedtsee – eingebettet. Vom historischen Stadtkern ist nur wenig erhalten, wie die neubyzantinische Stadtkirche oder das ehemalige Schloss aus dem 18. Jahrhundert in dem ein Seniorenheim untergebracht ist.
Gegenüber dem Schloss liegt der Stadtpark am See mit Festwiese.
Von Fürstenberg aus können Fahrten mit Kanu-, Paddelbooten oder Fahrgastschiffen unternommen werden. Ein besonderes Erlebnis ist eine Fahrt mit dem Kaffenkahn.

Der Radweg Berlin-Kopenhagen führt durch Fürstenberg – Etappe Zehdenick bis Fürstenberg an der Havel 41 km und danach weiter nach Neustrelitz 50 km www.bike-berlin-copenhagen.com
Ein Rund-Radweg mit Gesamtlänge von 215 km verbindet die schönsten Orte im Ruppiner Land. (Neuruppin – Rheinsberg – Neuglobsow – Fürstenberg – Himmelpfort – Zehdenick – Liebenwalde – Oranienburg – Birkenwerder – Hohen Neunedorf – Neuruppin)

Die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück unweit von Fürstenberg erinnert an ein trauriges Kapitel deutscher Geschichte. www.ravensbrueck.de

Beschaulich lässt sich die Umgebung von Fürstenberg auch mit einer Draisine erkunden. Ab Fürstenberg werden Halbtagestouren über Himmelpfort bis nach Lychen angeboten. Zum Überholen, Picknicken, Pilze suchen oder einem erfrischenden Bad im See, wird die Draisine an einem der Rastplätze aus dem Gleis gehoben. www.draisine.com

In Himmelpfort wohnt der Weihnachtsmann

Himmelpfort mit Weihnachtspostfiliale ist ein Ortsteil von Fürstenberg. Markgraf Albrecht III stiftete 1299 das Zisterzienserkloster „Pforte des Himmels“ und bestimmte es zu seinem Hauskloster. Übrig geblieben sind das Brauhaus, die Außenmauern der Klosterkirche, eine Kirche und ein freistehender Glockenstuhl.
Himmelpfort, landschaftlich wunderschön inmitten von vier Seen gelegen, ist staatlich anerkannter Erholungsort. Im Weihnachtshaus Himmelpfort neben der Klosterruine befindet sich die Touristinformation und ein kleines Café.


Ein Erlebnis für alle Sinne, verführerisch duftend und in allen Farben blühend, ist der Klosterkräutergarten. www.kloster-kraeutergarten.de
Jedes Jahr im November öffnet die Weihnachtspostfiliale in Himmerpfort, wo tausende Briefe aus aller Welt eintreffen. Alle Briefe die bis spätestens ca. 10 Tage vor Heiligabend eingehen, werden in deutscher oder in 15 anderen Sprachen beantwortet. Besonders begehrt sind die Weihnachtsmarken mit Sonderstempel!

POSTANSCHRIFT DES WEIHNACHTSMANNS
An den Weihnachtsmann, Weihnachtspostfiliale, 16798 Himmelpfort
www.weihnachtshaus-himmelpfort.de

Himmelpforter Chocolaterie, Zur Hasenheide 21, 16798 Fürstenberg OT Himmelpfort

Das Ruppiner Seenland empfiehlt sich zum Rad oder Boot fahren, aber auch zum Wandern auf dem 250 km langen Ruppiner-Land-Rundwanderweg. www.ruppiner-land-rundwanderweg.de
Weitere Infos siehe www.fuerstenberger-seenland.de