Ausflugsziele im Spreewald

Das Biosphärenreservat Spreewald ist UNESCO Weltnaturerbe und begeistert mit seiner einzigartigen Auenlandschaft und einem umfassenden Netz an Fließgewässern. Die sorbischen bzw. wendischen Bräuche, wie Spreewaldtrachten, Osterbräuche oder sorbische Fastnacht werden hier liebevoll gepflegt.

Burg

Der Kurort Burg mit Therme und Kurpark liegt im Zentrum des Oberspreewaldes und gehört zum Biosphärenreservat Spreewald.

Dissen

In der historischen Siedlung in Dissen werden die slawischen Bräuche gepflegt und in der nachgebauten Siedlung „Stary Lud“ und im Museum wird die Welt der wendische Vorfahren erlebbar.

Lübben

Lübben liegt zwischen Ober- und Unterspreewald. Im ehemaligen Schloss ist das Museum Lübben zu Hause. Der Schlosspark ist heute eine weiläufigee Freizeit-Oase.

Lübbenau

Vom großem Fährhafen in Lübbenau starten die meisten Spreewald-Kahnfahrten. Das Freilandmuseum Lehde verkörpert typisches Spreewaldflair und ist für in- und ausländische Besucher „the place to be“.

Luckau

Im einstigen Gefängnis von Luckau befindet sich heute das Niederlausitzmuseum und ein Knastmuseum. Fürstlich Drehna mit Wasserschloss ist heute ein Ortsteil von Luckau.

Peitz

Peitz ist für seine Karpfen-teiche berühmt. In der ehemaligen Festungsstadt kann das Eisenhütten- und Fischereimuseum besichtigt werden.

Schlepzig

Schlepzig liegt im Zentrum des Unterspreewaldes mit privater Brauerei, Kahnfährhafen, Bauernmuseum, alter Getreidemühle und weitgehend naturbelasser Wald- und Wasserlandschaft.

Straupitz

Das Wahrzeichen von Straupitz ist die klassizistische Schinkelkirche. Auch in Straupitz werden Bräuche gepflegt und traditionelle Feste gefeiert. Die Holländer Windmühle ist die letzte produzierende Mühle mit drei verschiedenen Gewerken.

Vetschau

Vetschau liegt zwischen dem Spreewald und dem Lausitzer Seenland. Die Slawenburg Raddusch, die wendisch-deutsche Doppelkirche und Schloss Vetschau zählen zu den touristischen Highlights.

Cottbus

Cottbus ist Universitätsstadt, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum der Niederlausitz. In Cottbus wird wie im gesamten Spreewald wendisches Brauchtum gepflegt. Der Fürst-Pückler Park in Branitz zählt mit zu den schönsten Schlosspärken in Deutschland

Biospärenreservat Spreewald

Im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald teilt sich die Spree in ein mehr als 1500 km umfassendes Fließnetz, so dass einige Orte nur auf dem Wasserweg erreichbar sind. Der Spreewald mit seiner einzigartigen Auenlandschaft bietet Lebensraum für eine zum Teil bedrohte Tier- und Pflanzenwelt.