Kolonistenhof in Großderschau

Vor über 250 Jahren hat Friedrich der Große das Rhinluch und das Dossebruch trocken gelegt und besiedelt. Vor allem aus der Pfalz aber auch Mecklenburg, Polen und Holland kamen die Menschen und machten das Land urbar. Großderschau wurde aus 9 Kolonien gebildet, die 1749 in der Regierungszeit Friedrich II. hier gegründet wurden.

Das Leben der Menschen in dieser Zeit wird im Museum, auf dem Freigelände, innerhalb verschiedener Veranstaltungen, Führungen und Kursen erlebbar.
Haben Sie schon von der Butterakademie gehört?
Unter Friedrich Wilhelm I wurde in der Havelregion eine „Lehranstalt für Butter- und Käsebereitung“ – die sogenannte Butterakademie – eingerichtet, um die Produktivität der Milchwirtschaft zu verbessern. Mägde und Bauerntöchter mussten hier eine Ausbildung absolvieren und der König ließ sich Proben nach Berlin bringen. Wenn die Butter für gut befunden wurde, erhielt das Mädchen als Belohnung 24 Taler als Brautschatz.
Im Kolonistenhof können angemeldete Gruppen ab 20 Personen das Butterstampfen mit anschließender Verkostung erleben. www.grossderschau.de

Nur 5 Kilometer von Großderschau entfernt finden Sie auf dem Gollenberg in Stölln den ältesten Flugplatz der Welt. Die ganze Geschichte vom Flugpionier Otto Lilienthal erfahren Sie im Lilienthal-Centrum in Stölln.